März 2018

Elternabend der Grundschule in Kooperation mit den Kindergärten

Anfang März fand in der Grundschule in Hunderdorf ein Eltern in Kooperation mit unserer Einrichtung, sowie dem Kindergarten Windberg statt. Hier wurde den Eltern der Vorschulkinder erklärt, welche rechtlichen Voraussetzungen zur Einschulung zu erfüllen sind, sowie welche Grundkenntnisse die Kinder besitzen sollen. Im Wechsel zwischen Lehrer, die erklärten, was in der Schule erwartet wird, und Erzieher, die erklärten, wie der Kindergarten die Kinder bereits fördert wurden wichtige Informationen weitergegeben. Auch bekamen die Eltern Tipps, wie sie ihre Kinder noch zusätzlich fördern können.

 

Frühjahrsbasar des Elternbeirates

Anfang März fand wieder der Frühjahrsbasar des Elternbeirates statt. Im Eingangsbereich der Mittelschule wurden wieder viele Waren,  von Kleidern bis Spielwaren angeboten. Auch Kuchen zum Essen und Mitnehmen war für das leibliche Wohl vorhanden. Durch die tatkräftige Unterstützung der Eltern und des Kindergartenpersonals wurde der Basar des Elternbeirates wieder zu einem großen Erfolg. Vielen Dank wurde auch der Mittelschule ausgesprochen, der dem Elternbeirat immer die Räumlichkeiten überlässt, so dass der Basar überhaupt stattfinden kann.

 

Teamfortbildung

Anfang März fand im Kindergarten eine Teamfortbildung statt. Unser Team machte sich hier mit Hilfe der Referentin Gedanken, zum Thema „Teamarbeit und wie lässt sie sich noch besser gestalten“. Dies war ein sehr konstruktiver Tag, der uns allen viele neue Impulse gebracht hat. Da im September unser Team durch etliche neue Kolleginnen erweitert wird, wollen wir auch im Herbst noch einmal einen solchen Tag gestalten.

 

Ausflug der Vorschulkinder zum Theater „Peter und der Wolf“

Mit den Grundschulkindern der Grundschule Hunderdorf machten sich unsere Vorschulkinder Mitte März auf den Weg nach Bogen.  Hier wollte man sich das Theater des Gymnasiums „Peter und der Wolf“ ansehen. Leider gab es termin-liche Schwierigkeiten, so dass die Vorstellung um zwei Stunden verschoben wurde. So machten unsere Kinder die Grundschule in Hunderdorf unsicher und machten zwischendurch Brotzeit, bis es endlich an der Zeit war die Vorstellung zu besuchen. Unsere Kinder waren ganz angetan von dem Erlebnis. Sowohl die Vorstellung, als auch das Fahren mit dem Bus war für sie eine tolle Erfahrung.

 

Elternabend des Elternbeirates

Ende März organisierte unser Elternbeirat einen Elternabend mit Herrn Suttner aus Windberg zum Thema „Grenzen setzen – Erziehung heute“.  Herr Suttner erläuterte viele Impulse in seinen Ausführungen. Er gab viele Tipps, wie Erzie-hung gut gelingt. Auch sollte man sich bewusst sein, dass nicht alles so läuft wie man es sich vielleicht vorstellt. Der Abend war sehr informativ und kurzweilig. Im Anschluss konnte man bei Häppchen und Getränken, die der Elternbeirat bereitgestellt hatte, noch Erfahrungen austauschen.

Besuch des Schäfers im Kindergarten

In diesem Jahr wurde vor Ostern das Thema: „Schafe“ besonders intensiv betrachtet. Und da einer unserer Kindergartenpapas ein Schäfer ist, luden wir ihn kurzerhand mit seiner Schafherde in den Kindergarten ein. Wir trafen uns auf einer Wiese in der Nähe des Kindergartens. Die Kinder waren sehr beein-druckt, da es um die 900 Schafe waren, die von einem Hirtenhund bewacht wurden. Dieser machte das sehr gut. Auch ein kleines Lämmchen war schon dabei und auch der Nachwuchs der Schäferhunde konnte bewundert werden. Nochmals vielen Dank an unseren Schäfer, dass er sich Zeit genommen hat und uns besucht hat.

Osterfeiern im Kindergarten

Auch in diesem Jahr wurde das Osterfest groß im Kindergarten gefeiert. Nach vielen Vorbereitungen wie Osternest basteln, Eier färben, Osterlamm backen, vielen Bastelarbeiten und natürlich das Kennenlernen der Leidensgeschichte von Jesus wurde am letzten Kindergartentag die Auferstehung Jesu gefeiert. Natürlich durfte das Suchen des Osternestes neben der gemeinsamen Brotzeit nicht fehlen. Gott sei dank fand auch jedes Kind ein Nest, das es mit nach Hause nehmen durfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.