April / Mai 2020

Notbetreuung während der Corona Schließung 

In den drei Monaten während der Kita-Schließung wurde in unserer Einrichtung eine Notbetreuung angeboten. Mal mehr, mal weniger besucht, bemühten wir uns, trotz der strengen Regelungen, den Kindern ein einigermaßen normales „Kindergartenleben“ anzubieten. 

Es wurde über die momentane Situation gesprochen und den Kindern kindgerecht erklärt, wie man sich verhalten muss und warum. Es wurde viel Einzelarbeit mit den Kindern gemacht und z.B. Besonderes gebastelt oder gespielt. 

Zuerst auf zwei kleine Gruppen verteilt, ab Juni dann wieder in ihren Stammgruppen freuten wir uns, dass die Notbetreuung ausgeweitet wurde und wieder Leben in unsere Einrichtung kam. 

Trotz der Notbetreuung waren die Erzieherinnen des Teams motiviert und arbeiteten Liegengebliebenes auf, begannen mit dem Großputz und bereiteten sich schon auf das neue Kindergartenjahr vor. So freuen wir uns jetzt auf den Juni und Juli, um gemeinsam noch den Abschluss des Kindergartenjahres zu gestalten. 

 

März 2020

Kleinkinderbasar des Elternbeirates

Anfang März fand in der Mittelschule in Hunderdorf, der alljährlichen Kleinkinderbasar unseres Elternbeirates statt. Schon am Freitag trafen sich viele fleißige Helfer, die beim Aufbau und Einräumen halfen. Da sich mehr Verkäufer als am Herbstbasar mit dem System von easybasar.de beschäftigt hatten, hatten wir auch viele Verkäufer, die ihre Ware zu uns brachten. 

Am Samstag dann wurde fleißig verkauft und auch die Kuchen, die unsere Eltern gespendet hatten wurden an den Mann / die Frau gebracht. So konnte man bereits Mittags beim Aufräumen erkennen, dass unser Basar wieder erfolgreich war. Das Aufräumen und Abrechnen war bald geschafft und unsere Elternbeirat konnte wieder einen erfolgreichen Basar auf ihrer Liste verbuchen. 

Einrichtunsschließung

Seit 16.03.2020 sind aufgrund der Corona Krise alle Kindertageseinrichtungen geschlossen. Auch unsere Einrichtung ist davon betroffen. 

Wir freuen uns, dass alle Eltern soweit eine Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder finden konnten und wir einen kleinen Beitrag leisten können um diese Pandemie gut zu überstehen. 

Wir als Personal halten einen Notdienst bereit, bereiten uns schon vor für die kommende Zeit oder erledigen Dinge, die sonst immer liegen bleiben. Natürlich sind wir jederzeit für Sie als Eltern zu erreichen.

Wir wünschen allen vor allem Gesundheit, aber auch viel Nerven um diese Zeit gut meistern zu können. Wir freuen uns schon, wenn wir uns wieder sehen um gemeinsam Spielen und Lernen zu können. 

Februar 2020

Besuch des Theaters „Coq au vin“ in unserem Kindergarten

Mitte Februar hatten wir das Theater „Coq au vin“ bei uns in der Einrichtung zu Gast. Wir freuten uns schon sehr auf die Vorstellung, da wir das Theater aus den letzten Jahren bereits kannten. 

Dieses Mal überraschten sie uns mit einem sehr lustigen Küchenzirkus. Man wollte einen Apfelkuchen backen, das aber nur mit einem Küchenroboter geschafft wurde. Es wurde mit Eiern chongliert, mit Mehl hantiert und es wurde versucht in einen Kaffeebecher zu tauchen. 

Auch unser Elternbeirat, der das Theater finanziert hatte, wurde miteinbezogen. Als „Esel“ mit einer Karotte im Mund wurde mit „Hühnerschenkeln“ chongliert, bis die Karotte aus dem Mund fiel.

 

Fasching im Kindergarten 

Auch in diesem Jahr wurde wieder eine ganze Woche lang Fasching gefeiert. Angefangen vom Farben-Montag, bei dem alle Kinder in einer Farbe angezogen kommen durften, über den Thementag am Dienstag. Hier verkleideten wir uns zu unserem diesjährigen Faschingsthema „Zirkus“ als Zauberer, Clowns, Elefanten, und Löwen. Auch studierten alle Kinder ein Lied ein, dass dann auf dem Weg durchs Dorf an verschiedenen Stationen, wie z. B. der Gemeinde-verwaltung und bei Pater Martin vorgetragen wurde. Als Belohnung bekamen wir viele Bonbons, die dann schnabuliert wurden. 

Am Mittwoch war dann Schminktag. Hier durften sich die Kinder aussuchen, als was sie geschminkt werden wollten. Viele bunte Gesichter liefen an diesem Tag durch den Kindergarten. Am Donnerstag war dann große Faschingsparty angesagt. Mit vielen verschiedenen Verkleidungen wurden Spiele gespielt, getanzt, eine Polonaise durch den ganzen Kindergarten gemacht und natürlich auch lecker Brotzeit gemacht. 

Am Freitag dann, ruhten wir uns aus und wir kamen alle mit unseren Schlafanzügen in den Kindergarten. 

 

Aschenauflegung

Gemeinsam mit dem Kinderchor und Pater Martin gestalteten wir dieses Jahr die Aschenauflegung für die Kinder in der Pfarrkirche. Frau Dilger, die Leitung des Chores, stimmte mit uns die Lieder für den Gottesdienst ab, die wir teils gemeinsam gesungen haben. Pater Markus und Pater Martin gestalteten den Gottesdienst und die Bärenhöhlegruppe übernahm das Katechetische Element, sowie die Fürbitten. Jeder trug dazu bei, dass es ein schöner Gottesdienst wurde. 

 

Teamfortbildung für das gesamte Personal 

Ende Februar fand in unserem Kindergarten eine Teamfortbildung statt. Frau Bartoli informierte uns zum Thema „KESS“ erziehen. Hier lernten wir wieder neue Ansätze für unsere pädagogische Arbeit kennen, wurden aber auch in unserer bisherigen Arbeit bestätigt. So dass wir gemeinsam zum Schluss kamen, dass wir gute Arbeit leisten, wir uns aber immer wieder Neues aneignen müssen, um „up to date“ sein zu können. 

Januar 2020

Anmeldung im Kindergarten

Mitte Januar fand die Anmeldung in unserer Einrichtung statt. Viele Kinder wurden wieder angemeldet, so dass nur noch wenige Einzelplätze frei sind. 

Gottesdienst im Januar

„Unterm Regenbogen“ , so lautete das Motto unseres Gottesdienstes im Januar. Hier stritten sich die Farben des Regenbogens, wer wohl die Schönste und Beste sei. Jeder konnte hier gute Argumente vorbringen. Alle Farben merkten aber, dass nur zusammen etwas zu schaffen sei, und so schlossen sie sich zu einem großen Regenbogen zusammen. Wir sollen uns daran erinnern, jedes Mal, wenn wir einen Regenbogen sehen, dass wenn man zusammenhält auch die Sonne wieder scheint!

Besuch der Vorschulinder im Krankenhaus Bogen

Ende Januar waren die Vorschulkinder schon sehr aufgeregt. Passend zum momentanen Thema: “ Alles was Blaulicht hat“ durften sie das Krankenhaus Bogen unsicher machen. In zwei Gruppen aufgeteilt machten die Kinder die einzelnen Stationen unsicher. So durften sie sehen, wie Verbände angelegt werden, aber auch selbst ausprobieren, wie das geht. Einige Kolleginnen wurden untersucht, ob der Blutdruck noch in Ordnung ist, die Röntgenabteilung wurde besichtigt und erklärt und der Krankenhausbär wurde von seinen Bauchschmerzen befreit. Er hatte zu viele Gummibärchen gegessen. Zum Schluss wurde in der Kantine noch Brotzeit gemacht. 

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Team des Krankenhauses, dass sie den Besuch wieder möglich gemacht haben!

Schultaschenausstellung 

Auch wenn noch einige Zeit bis zum Schulanfang ist, muss man sich dennoch vorab schon informieren. Daher besuchte uns Frau Schwarzfischer mit einer riesigen Auswahl an Schultaschen. Alle Eltern der Vorschulkinder konnten sich informieren und wenn sie wollten auch gleich eine Schultasche bestellen. Dieses Angebot wird immer sehr gut von den Eltern angenommen. 

Dezember 2019

Der Nikolaus war zu Besuch im Edeka Markt Buchbauer

Unsere Vorschulkinder durften Anfang Dezember jeweils einen Stiefel mitbringen. Diesen brachten wir dann zum Edeka Markt Buchbauer in Hunderdorf, mit der Hoffnung, dass der Nikolaus etwas hineinsteckte. Am 05.12.2019 war es dann soweit. Wir machten uns gemeinsam auf den Weg zum Edeka Markt. Dort angekommen sahen wir schon die gefüllten Stiefel. Diese wurden uns von der Marktleitung Frau Wagner bis oben hin gefüllt überreicht. Als Dankeschön sangen wir noch ein Nikolauslied, bevor wir uns wieder auf den Weg in den Kindergarten machten. 

Der Nikolaus zu Besuch im Kindergarten

Natürlich besuchte uns der Nikolaus auch im Kindergarten. Schon kurz nach der Bringzeit schaute er zuerst bei den Zwergerlkindern vorbei, die schon gespannt auf ihn warteten. Ehrfürchtig, mit Respekt, aber ohne Angst sangen sie dem Nikolaus vor und holten sich ihr Geschenk ab. Anschließend zog der Nikolaus zu den Fröschekindern weiter. Auch hier hatte keine Kind Angst und der Nikolaus konnte alle Kinder mit einem Geschenk belohnen. 

In der Zwischenzeit warteten die Kindergartenkinder schon geduldig in der Turnhalle. Diesmal feierten alle vier Gruppen zusammen den Besuch des Nikolaus. Die Kinder hatten einiges vorbereitet. So wurde gesungen, ein Gedicht aufgesagt, mit den Instrumenten gespielt, eine Klanggeschichte vorgetragen uvm. Dem Nikolaus gefiel dies sehr, dennoch sah er aber auch in seinem goldenen Buch nach. Hier las er einige Dinge, die ihm nicht so gefielen, aber auch viele positive Dinge. Nachdem die Kinder versprachen, dass sie in Zukunft brav waren, erzählte ihnen der Nikolaus, dass seine Engel bereits Geschenke in den Gruppen verteilt hätten. Die Kinder machten sich daraufhin auf den Weg in ihre Gruppe um nachzusehen. Auch der Nikolaus kam noch in jede einzelne Gruppe um sich von den Kindern zu verabschieden. 

 

Kleinkindergottesdienst

Mitte Dezember feierten wir unseren letzten Kleinkindergottesdienst in diesem Jahr. Wir hörten dieses Mal von der „Heiligen Lucia“ . Die Kinder der Drachenhöhle brachten hierzu Kerzen vor den Altar und wünschten für jedes Licht eine gute Gabe. 

 

Adventsingen in der Grundschule

Ende Dezember waren wir in der Grundschule zum gemeinsamen Singen verabredet. Daher machten sich die Vorschulkinder auf den Weg in den Musikraum. Dort warteten bereits die ersten und zweiten Klassen der Grundschule. Gemeinsam sangen wir verschiedene Advents- und Nikolaus-lieder, wie z.B. Wir sagen euch an.., oder Sei gegrüßt lieber Nikolaus. Dabei wurden wir tatkräftig von den Lehrerinnen am Piano unterstützt. Leider verging die Zeit viel zu schnell. Aber wir freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Aktion. 

Wir feiern Weihnachten

Kurz vor den Weihnachtsferien feierten wir natürlich in unseren Gruppen Weihnachten. Wir saßen im Stuhlkreis zusammen und hörten uns die Geschichte von der Geburt Jesu an. Uns ist es wichtig, dass auch die Kinder verstehen, warum wir eigentlich Weihnachten feiern. Nach einer gemeinsamen Brotzeit schaute auch das Christkind vorbei und brachte einige Geschenke. Es waren Geschenke für die jeweilige Gruppe, aber auch Geschenke für jedes Kind dabei. Ebenso besuchte uns eine Abordnung des Elternbeirates und überreichte jeder Mitarbeiterin ein Geschenk, sowie jeder Gruppe ein Spende um damit die Gruppenarbeit zu unterstützen. Als krönenden Abschluss sahen wir uns dann gemeinsam das Schattenspiel vom Weihnachtsstern an. 

November 2019

Erste Hilfe – Ausbildung des Personals

Im Oktober/November waren alle Kolleginnen zur Erste-Hilfe Ausbildung beim Roten Kreuz in Straubing. Hier lernten wir viel Neues, aber auch bereits Gewußtes wurde wieder aufgefrischt und vertieft. So waren wir uns am Ende einig, wieder etwas sicherer zu sein sollte ein Notfall passieren. 

Teamfortbildung

Anfang November  kam Frau Obernhuber zu uns in die Einrichtung. Gemeinsam arbeiteten wir am Thema Elternarbeit.  Wir erörterten, welche Formen der Elternarbeit es gibt, und welche Regeln einzuhalten sind. Gemeinsam überlegten wir, welche Forderungen Eltern stellen dürfen, und welche Forderungen eine Einrichtung stellen kann. Wir thematisierten auch, wie man mit überzogenen Forderungen und Erwartungen umgehen kann und wie man darauf reagieren kann. 

Martinsfeier im Kindergarten

Am 11.11. war es wieder soweit. Der Martinszug stand vor der Tür. Lange Zeit bereiteten sich die Kinder auf diesen Tag vor. Sie bastelten Laternen, übten viele Lieder, die Vorschulkinder studierten einen Tanz ein und einige Jungs und Mädels übten das Martinsspiel. Als es dann endlich dunkel wurde, konnte das Fest beginnen. Wir versammelten uns auf dem Schulhof. Nach einer Begrüßung durch Pater Martin und einem Gebet hörten wir die Geschichte von Marie. Ihr wurde eine ganz besondere Wärme zuteil, als Lisa mit ihr teilte. Genauso, wie St. Martin es mit dem Bettler getan hatte. Anschließend sangen wir ein Martinslied und die Vorschulkinder zeigten uns ihren Laternentanz, bevor wir in einem langen Laternenzug mit St. Martin voran zum Sportplatz zogen. Hier erwartete uns bereits ein großes Martinsfeuer und der Elternbeirat mit vielen Leckereien. Zuerst stellten wir uns noch um das Martinsfeuer auf und sangen noch ein Martinslied bevor alle Kinder eine kleine Martinsgabe bekamen. Dann konnte man sich am Büffet satt essen und am Martinsfeuer aufwärmen. Tatkräftig unterstützt wurden wir nicht nur von den Eltern und dem Elternbeirat, auch viele Bäckereien und Metzgereien, sowie die Feuerwehr und der Bauhof waren wieder zur Stelle und halfen, wo sie konnten. Und so freuen wir uns dass es auch in diesem Jahr wieder ein gelungenes Martinsfest für die Kinder war. 

Oktober 2019

Der Fotograf im Kindergarten

Anfang Oktober war der Fotograf im Kindergarten, um wieder tolle Bilder zu schießen. Dies war für alle Kinder sehr aufregend. Sie waren hübsch angezogen und konnten hinter die Kulissen eines Fotografs blicken.

Elternabend im Kindergarten.

Mitte Oktober trafen sich interessierte Eltern im Kindergarten, um zu erfahren, wie in unserer Einrichtung gearbeitet wird und was in diesem Jahr alles geplant ist. Auch stellte sich der neue Elternbeirat vor. Es ist schön, dass es auch noch engagierte Eltern gibt, die sich zum Wohle unserer Kinder einsetzen.

Fachtagung des Caritasverbandes

Mitte Oktober fuhren einige Kolleginnen nach Weider zur Fachtagung des Caritasverbandes. Nach einem interessanten Vormittag mit einem Hauptreferat über „Marte Meo“ konnten am Nachmittag verschiedene Workshops zu unter-schiedlichen Themen besucht werden. Zwischendurch konnte man sich bei verschiedenen Anbietern über die neuesten Materialien zur Arbeit im Kindergarten informieren.

Gemeinsamer Elternabend mit der Grundschule Hunderdorf

Um bereits frühzeitig den Eltern deutlich zu machen, was in der ersten Klasse von den Kindern erwartet wird und wie man die Kinder bis dahin noch fördern kann, fand ein Elternabend für die Eltern der Vorschulkinder statt. In Zusammenarbeit mit unserem Kindergarten und dem Nachbarkindergarten erörterten wir gemeinsam, welche Kompetenzen Kinder brauchen, um erfolgreich in der Schule zu sein. Die Schulleitung erklärte zudem, wie die rechtlichen Voraussetzungen sind.

September 2019

Neue Kinder im Kindergarten

Anfang September begann das neue Kindergartenjahr. Zuerst gewöhnten sich die Kinder die den Kindergarten schon besucht hatten wieder ein. Dann kamen alle neuen Kinder hinzu. Manchen Kindern fiel das sehr leicht, andere Kinder hatten kleinere Probleme damit. Mittlerweile gehen alle Kinder gerne in den Kindergarten. 

Familienfest in Hunderdorf

Als Abschluss des Familienfestes fand Anfang September ein Familienfest statt. Auch wir vom Kindergarten beteiligten uns mit einem Kasperltheater daran. 

Basar des Elternbeirates

Im September traf sich auch schon der Elternbeirat, um den Basar vorzubereiten. In diesem Jahr wurde auf ein digitales Anmeldeverfahren umgestellt. Für manche war dies noch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Diejenige, die damit Waren verkauft haben, waren begeistert, so dass auch heuer wieder ein stattlicher Betrag den Kindern zugute kommt. 

 

Juli 2019

Aktionen im Juli

Im Juli finden immer sehr viele Aktionen in unserem Kindergarten statt. Hier alle genau darzustellen würde den Rahmen sprengen. Neben den unten genannten Unternehmungen besuchte uns noch der Kasperl, die neuen Kinder schnupperten in ihren Gruppen und auch die Krippenkinder sahen sich den Kindergarten an. Die Schulkinder durften in der Schule schnuppern.  Es besuchte uns ein Kälbchen und beim Pfarrfest wurde fleißig geschminkt. 

Ausflug zum Tierpark Straubing und der Waldbühne Furth im Wald

Anfang Juli war er endlich da, unser Ausflugtag. Alle kleinen Kinder machten sich auf den Weg nach Straubing in den Tiergarten. Hier konnten sie gruppen-weise die Tiere bestaunen, Brotzeit machen und den Spielplatz erobern. Glücklich, aber auch geschafft kamen sie Mittag wieder im Kindergarten an.

Die Vorschulkinder machten sich auf den Weg nach Furth im Wald. Schon die Busfahrt war sehr aufregend. An der Waldbühne angekommen, wurde erst einmal die Toilette aufgesucht. Anschließend ließen wir uns unsere Plätze zeigen und machten Brotzeit. Dann begann schon die Vorstellung der „kleinen Hexe“. Diese wollte unbedingt richtig zaubern lernen und in der Walburgisnacht auf dem Hexenberg tanzen. Nach der Vorstellung ging es auch schon wieder nach Hause. Alle waren sich einig Es war ein toller Ausflug.

Aktionstag Musik in der Grundschule Hunderdorf

Mitte Juli durften die Vorschulkinder gemeinsam mit den Grundschulkindern einen Tag der Musik erleben. Verschiedene Stationen waren geboten. So z. B. konnten die Kinder Instrumente basteln, Tänze einüben oder Lieder singen. Organisiert wurde dies von den Lehrern der Grundschule in Zusammenarbeit mit Erzieherinnen unseres Kindergartens. Allen machte es großen Spaß zusam-men zu musizieren.

 

Übernachtung der Vorschulkinder

Natürlich durften auch unsere diesjährigen Vorschulkinder im Kindergarten  übernachten. Dieser Tag wurde schon fieberhaft herbeigesehnt.

So trafen wir uns am frühen Abend und aßen erstmal gemeinsam zu Abend. Anschließend übten wir fleißig für unsere Abschlußgottesdienst bevor wir uns auf dem Weg zur Schnitzeljagd machten. Der Wettergott war uns wohlgesonnen und verschonte uns den ganzen Abend mit seinem Regen. Nachdem etliche Prüfungen bestanden und Aufgaben gelöst waren, konnten die Kinder sich den Schatz teilen. Als Belohnung wurde ein Lagerfeuer angezündet und die Kinder durften bei Spaßliedern noch Marshmallows grillen. Dann war es schon Zeit fürs Bett. Wir machten uns bettfertig und wurden noch  vom Sandmännchen über- rascht. Dieses erklärte den Kinder zuerst einiges über sich und brachte dann alle Kinder ins Bett. Am nächsten Morgen wurden die Kinder dann nach dem Früh-stück, begeistert aber noch etwas müde von ihren Eltern abgeholt.

Radltour der Vorschulkinder und Wandertag der kleinen Kinder

Die Vorschulkinder machten sich im Juli mit ihren Fahrrädern auf den Weg nach Mitterfels. In Schutzkleidung und mit viel Proviant ausgestattet wurde losgeradelt. Nach einer kleinen Pause, um den letzten Anstieg zu schaffen kam man wohlbehalten am Ziel an. Nach Hause ging es dann leichter, da es oft bergab ging. Nichts desto trotz wurde noch eine kleine Eispause eingelegt. Alle kamen wohlbehalten und ohne Unfälle wieder im Kindergarten an.

Die kleinen Kinder indess wanderten auf dem Radlweg Richtung Hofdorf. Dort legten sie eine Pause ein, um das letzte Stück bis zum großen Spielplatz noch zu schaffen. Auf dem Spielplatz angelangt wurde er sogleich in Beschlag genommen. Auch die kleinen Kinder ließen sich noch ein Eis schmecken, bevor es wieder zurück zum Kindergarten ging.

Unsere Krippenkinder nutzten den „kinderlosen“ Kindergarten in der Zwischen-zeit und nahmen den Spielplatz der Kindergartenkinder in Beschlag. Da sie ansonsten nur im „Krippengarten“ spielen dürfen, war dies ein tolles Erlebnis für unsere Kleinsten.

 

 

 

 

 

Abschlußfeier mit den Vorschulkindern

Ende Juli feierten wir mit den Vorschulkindern und deren Eltern ihren Abschluß.  Im Gottesdienst schauten wir schon mal in eine Schulte, was da im September so alles drin sein könnte. Wir baten Gott um seine Fürsprache für das nächste Jahr und bedankten uns für die Zeit im Kindergarten.

Anschließend gingen wir gemeinsam in den Kindergarten. Hier wurde jedes einzelne Kind verabschiedet und bekam seine Vorschulmappe, eine Urkunde und ein Geschenk. Dann ließen wir uns das von den Eltern mitgebrachte Büffet schmecken und erinnerten uns an viele schöne Momente, die wir gemeinsam in der vergangenen Kindergartenzeit erlebt hatten.

 

 

 

Juni 2019

Familienfest des Landratsamtes

Anfang Juli veranstaltete das Landratsamt Straubing-Bogen ein integratives Familienfest in Oberalteich. Wir ließen es uns natürlich nicht nehmen, mit einer Aufführung daran teilzunehmen.

Unsere Vorschulkinder waren schon ganz aufgeregt, auf einer großen Bühne aufzutreten. Sie konnten es kam erwarten, bis Landrat Laumer seine Begrü-ßungsrede beendet hatte, denn dann waren sie an der Reihe.

Der Elfentanz und der Zwergentanz wurden souverän vorgetanzt und mit viel Beifall belohnt. Auch die Verantwortlichen des Landratsamtes belohnten unsere Vorschulkinder mit einem tollen Geschenk.

 

Besuch der Vorschulkinder im Krankenhaus Bogen

Den Kindern unseres Kindergartens wurde durch die Verwaltung des Kran-kenhauses Bogen ermöglicht das Krankenhaus und dessen einzelne Stationen genauer zu besichtigen.
Nachdem die Kinder mit ihren Eltern nach Bogen gefahren waren, wurden sie herzlichst empfangen und mit Kopfbedeckung und Mundschutz ausgestattet.
Anschließend wurde den Kindern ausführlich erklärt, wie eine Endoskopie abläuft. Mit Hilfe eines „Kuschelbären“ wurde dann eine Endoskopie durchge-führt. Toll war es für die Kinder, dass aus dem Magen des „Patienten“ Gummi-bären herausgefischt wurden, die dann natürlich sofort verspeist werden durften.
Anschließend sahen wir uns in der Röntgenabteilung um. Schwestern erklärten auch die schwierigsten Fragen der Kinder ganz genau. So zum Beispiel wie ein Röntgenapparat funktioniert.
Der Höhepunkt für die Kinder war, als in der Ambulance verschiedene Verbände angelegt wurden. Voller Begeisterung fuhren alle kleinen Ärzte / Ärztinnen, Pfleger und Krankenschwestern nach einer kleinen Stärkung und einem kleinen Geschenk durch die Krankenhausverwaltung wieder in den Kindergarten zurück, wo sie alles ausführlich berichteten.
Wir bedanken uns recht herzlich bei der Verwaltung des Krankenhausen, dass sie diesen spannenden Besuch auch dieses Mal wieder ermöglichten.

Vorlesetag in der Schule

Da uns mit der Grundschule Hunderdorf eine hervorragende Zusammenarbeit verbindet, durften die Vorschulkinder unseres Kindergartens im Juni vorbei-kommen und einmal schnuppern. Die Grundschulkinder hatten sich toll vorbe-reitet und empfingen die Kindergartenkinder mit großer Freude.
Die Kinder durften sich die Klassenzimmer ansehen und sich zu den Schulkin-dern setzen. Die Schulkinder zeigten uns dann, wie gut sie schon lesen konnten und lasen einzeln aus verschiedenen Büchern vor. Die Kindergartenkinder staunten nicht schlecht. Die Vorfreude auf die Schule wuchs noch mehr und unsere Kinder können es nun schon gar nicht mehr erwarten, endlich in die Schule gehen zu dürfen.

Schultütenbasteln im Kindergarten

Wie auch in den Vorjahren unterstützten wir auch heuer wieder unsere Eltern beim Schultütenbasteln. Viele bunte Schultüten wurden gebastelt und die Eltern gaben sich sichtlich Mühe etwas tolles für ihre Kinder zu fertigen