2021 November

Teamfortbildung 

Anfang November konnten wir wieder gemeinsam, d. h. das ganze Team an einer Fortbildung teilnehmen. 

Als Thema hatten wir uns „Märchen“ ausgesucht. Hierbei ging es um den Begriff des Märchens, wie man das richtig auswählt, und wie man es denn Kindern kindgerecht nahebringt. 

Hierbei hörten wir viele neue Ansätze und Erklärungen. Unser Praxisbeispiel war ein Märchen über Zwerge. Und damit wir dies auch in einem Tischtheater nachspielen konnten, bastelten wir uns noch fleißig viele Zwerge und Zwerginnen. 

 

Martinsfeier im Kindergarten

In diesem Jahr wollten wir uns die Martinsfeier nicht vermiesen lassen und beschlossen sie, natürlich coronaconform, durchzuführen. 

Anders als in den letzten Jahren führten wir die Feier zeitversetzt durch, damit die Zahl der Anwesenden minimiert wurde. So durften sich zuerst die Krippenkinder mit ihren Eltern am Schulhof treffen. Nach einer kurzen Darstellung der Martinslegende und einem Lied zogen die Krippenkinder durch das Dorf zum Sportplatz, wo das Martinsfeuer schon wartete. Die Kinder sangen noch gemeinsam ein Lied und bekamen zum Abschluss noch eine Martinsgabe. 

Die Kindergartenkinder und deren Eltern trafen sich eine Stunde später am Schulhof. Hier stellten die Kinder die Martinslegende dar. Natürlich durfte, wie auch bei den Krippenkindern, der heilige St. Martin (Anna Pagany) nicht fehlen. Nach Liedern und einem Laternentanz zogen auch die Kindergartenkinder, begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr Hunderdorf, zum Sportplatz zum Martinsfeuer. Auch sie bekamen nach einem Lied noch eine Martinsgabe.

Der Elternbeirat war ebenso fleißig und versorgte die Elternschaft mit Glühwein, Kinderpunsch und Herzhaftem „to go“. 

Schnuppernachmittag in der Käferlgruppe

Mitte November luden wir alle Eltern und Kinder unserer zukünftige Käferlgruppe (Krippengruppe) ein um sich gegenseitig kennen zu lernen. 

Während die Kinder schon einmal den Raum erkundeten wurden von den Erzieherinnen noch wichtige Informationen zum Beginn des Besuches und zur Eingewöhnung weitergegeben. Auch konnten die Eltern noch Fragen stellen. 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.