Elternbrief September 2020

LIEBE KINDER, LIEBE ELTERN!

Mit der Herbstzeit hat ein neues Kindergartenjahr begonnen. Für einige von Ihnen ist es eine neue Erfahrung, täglich das Kind aus der eigenen Obhut in fremde Hände fortzugeben. Auch für Ihr Kind ist es vielleicht ein Erlebnis neuer Art, jeden Tag von zu Hause fortzugehen, in eine Gruppe von Kindern, die fremd sind und zu kaum vertrauten Erziehern. Gerade in diesem Jahr ist es eine besondere Situation, da wir keine Schnuppertag machen konnten.

Ihr Kind lernt fremde Verhaltensweisen kennen. Es ist herausgefordert, zu Fremdpersonen Kontakt zu knüpfen, sich in einer ihm zunächst fremden Gruppe allmählich heimisch zu fühlen. Ihr Kind steht in einer Phase der Ablösung und Reifung.

Jedes Kind geht auf seine Weise auf die Anderen zu und braucht Zeit sich einzuleben und Freunde zu finden. Dabei kann nichts erzwungen werden, denn jedes Kind wird seinen eigenen, individuellen Weg im Kontakt mit den Anderen finden. Es wird mit Freunden spielen, reden, sich vertragen und streiten – auch Streit ist wichtig, da er Übungsfeld für Konfliktbewältigung und Durchsetzungsvermögen ist. Beim Spiel wird es, je nach Entwicklungsstand, mit Farben, Zahlen, Begriffen usw. sich vertraut machen und lernen, ein Spiel, eine Aufgabe selbständig durchzuhalten, bis zum Ende zu spielen, nicht nur nach Lust und Laune anzufangen und aufzuhören- auch der Wille braucht Schulung und Ansporn.

Grundvoraussetzung dafür, dass Ihr Kind im Kindergarten sich wohlfühlt und sich entwickeln kann, ist die Schaffung einer angstfreien Atmosphäre. Wir verstehen das als eine unserer vordringlichsten Aufgaben. Die Kinder wissen – oder, wenn sie noch nicht lange da sind, lernen – dass es – bei aller notwendigen Konsequenz – niemals geschehen wird, dass ihre Erzieherin oder Kinderpflegerin sie nicht mehr gern hat. Nur auf dem Boden des Angenommen sein kann das Kind sicher stehen und sich entfalten. Deshalb werden wir auch immer wieder – mit verschiedenen Zeichen, Spielen, im Gespräch und Lied – versuchen, den Kindern spürbar werden zu lassen, dass letztlich Gott es ist, der es annimmt und zu ihm hält, was immer auch geschehen mag.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen und darauf, Ihr Kind in seiner weiteren Entwicklung einen Schritt begleiten zu dürfen.

                                               Ihr Kindergartenteam

 

Hygienemaßnahmen aufgrund der Corona Situation

Aufgrund der momentanen Situation ist es besonders wichtig auf strenge Hygienemaßnahmen zu achten. Schon am Ende des letzten Kindergartenjahres haben wir besondere Verhaltensmaßnahmen eingeführt und den Kindergartenalltag ein wenig verändert.

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick:

Bringen /Abholen:

  • Bitte klingeln sie bei der jeweiligen Gruppe. Sie werden dann, wenn die Abstandsregeln eingehalten werden können hereingebeten. Sollte dies noch nicht der Fall sein, bitten wir sie zu warten, bis sie hereingebeten werden.
  • Bringen sie ihr Kind ganz normal zur Gruppe. Nach dem Ausziehen gehen sie bitte mit ihrem Kind zum Händewaschen, bevor es in die Gruppe geht.

Kindergartenalltag:

  • Um zu große Durchmischungen aller Kinder zu vermeiden wird bis auf Weiteres auf das Spielen im Gang verzichten. So spielen die Kinder in den jeweiligen Gruppen. Die Nebenräume, wie Turnhalle oder Musikzimmer können jedoch gruppenintern benutzt werden.
  • Auch in den Randzeiten wird auf eine möglichst geringe Durchmischung der Gruppen geachtet.
  • Vermehrt wird (witterungsbedingt) der Garten oder die Spielplätze in Hunderdorf genutzt.
  • Das Mittagessen wird vorerst in den Gruppen eingenommen.

Grundsätzliches:

  • Das Betreten des Kindergartens ist für Erwachsene nur mit Mund-Nase-Schutz gestattet.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m sollte eingehalten werden

Kranke Kinder:

  • Sollte ihr Kind einen leichten Schnupfen – ohne Fieber – haben, ist der Besuch in der Einrichtung gestattet.
  • Wenn Fieber dazukommt oder das Kind schlapp ist, sollte es lieber zu Haus gesund werden. Auch werden wir die Eltern verständigen, wenn das Kind während des Kindergartenbesuches Symptome aufweist.
  • Ein Arztbesuch ist zu empfehlen.
  • Das Kind kann die Einrichtung wieder besuchen, wenn es 48 Stunden symptomfrei ist. (Siehe auch Elternbrief des Staatsministerium)

Genauere Infos im Infektionsschutzkonzept, das im Eingangsbereich aushängt.

Allgemeines

Elternbriefe

Während des Kindergartenjahres werden Sie immer wieder Elternbriefe erhalten. Durch diese wollen wir einen kleinen Einblick in das Kindergartengeschehen geben. Ihr Inhalt erstreckt sich meist über einen längeren Zeitraum, sie erhalten Informationen und Termine. Wir bemühen uns, ihn in handlicher Form zu erstellen, damit Sie ihn nach dem ersten Lesen noch aufbewahren, um evtl. Termine nachschlagen zu können. Auch können sie alle Elternbriefe auf unserer Internetseite nachlesen.

Gesunde Brotzeit

Es ist erfreulich, dass so viele Kinder eine wirklich gute, nahrhafte Brotzeit wie belegte Brote, Obst, Gemüse, Joghurt und Quarkspeisen in ihren Taschen haben. Leider schmuggeln sich aber manchmal Schokoriegel und ähnliche verlockende Schleckereien dazwischen. Allmählich wollen wir aber doch beginnen, gesundes und richtiges Essen einzuüben. Gerade in der Gruppe fällt das leichter als Zuhause, aber nur, wenn alle Kinder mitmachen. Deshalb bitten wir Sie, Ihrem Kind zu sagen, dass es in den Kindergarten keine Schleckereien mitnehmen soll. Ähnlich ist es auch bei den süßen Limonadengetränken, die sich in manche Brotzeittasche schmuggeln. Die Kinder haben die Wahl zwischen – wirklich hochwertigen – Teegetränken, Mineralwasser und immer wieder Fruchtsäften. Als zukünftige Erwachsene werden sie viel weniger Gewichts- und Gesundheitsprobleme haben, wenn das Verlangen nach Übersüßtem nicht schon im Kindesalter anerzogen wird. Im Interesse Ihrer Kinder bitten wir Sie, bei diesem Thema „hart“ zu bleiben.

Kleidung

Wir bitten auch heuer wieder darum, die Kinder für den Kindergarten nicht allzu schön anzuziehen. Weil wir viel mit Kleber, Farben und anderen Materialien arbeiten und trotz Malkittel die Kleidung nicht immer verschont bleibt, ist es sehr zweckmäßig, den Kindern keine wertvolle oder sehr empfindliche Garderobe anzuziehen.

Turnen im Kindergarten

Da wir über eine tolle Turnhalle verfügen, sollte auch jedes Kindergartenkind wieder ein Turnsäckchen dabei haben, das im Kindergarten verbleibt.

Im Turnsäckchen sollten sich befinden: Turnkleidung (Jogginganzug, od. Oberteil und Hose, Gymnastikschuhe bzw. hochwertige Stoppersocken) der Jahreszeit angepasst.

Wenn Ihr Kind aus seinen Turnschuhen gewachsen ist, bietet sich als preiswerte Alternative auch die Mitgabe von Stoppersocken (am besten mit kompletter Gummisohle), noch besser, Gymnastikschuhen an. Wir haben´s ausprobiert und es klappt, sie erfüllen auf unserem Bodenbelag auch ihren Dienst. Natürlich können die Kinder aber auch Turnschuhe tragen.

Fotobestellung

Bei Festen und verschiedenen Anlässen wird im Kindergarten fotografiert. Die Bilder hängen dann im Durchgang aus, damit sie betrachtet und bei Wunsch auch bestellt werden können (Preis je Bild 0,20 €).

Vorschulmappe

Auch in diesem Jahr werden wir mit den Vorschulkindern (Kinder, die bis zum 30.09.2021 sechs Jahre alt werden) eine Vorschulmappe gestalten. Diese, sowie die Filzstifte und das Mäppchen werden vom Kindergarten besorgt.

Geburtstagsfeier der Kinder

Jeder Kindergeburtstag wird in der Gruppe mit Liedern, Gebet und  Kerzen gefeiert. Deshalb bitten wir wieder Sie, liebe Muttis, um Mithilfe. Es wäre schön, wenn wir gemeinsam etwas Leckeres verspeisen könnten. Leider dürfen wir, bis es die Situation wieder erlaubt, nichts selbst Zubereitetes ausgeben. (z.B. Kuchen ect. ) Verpackte Dinge (z.B. Wiener ect.) dürfen aber mitgebracht werden. Das reicht dann aber auch wirklich aus, es brauchen keine weiteren Mitbringsel oder Geschenke mitgebracht werden. Das Geburtstagskind wird vom Kindergarten beschenkt. Hat Ihr Kind an einem Wochenende oder in den Ferien Geburtstag, wird er nachgefeiert, bitte sprechen Sie sich in der Gruppe ab. Natürlich ist Ihre Mithilfe freiwillig, gefeiert wird der Geburtstag jedes Kindes, ganz gleich, ob es ein Geburtstagsessen mitbringen oder nicht!

 Wichtiges

Kindergartenöffnungszeiten – Abholzeiten

Wir möchten nochmals auf die Öffnungszeiten und Bring- bzw. Abholzeiten unseres Kindergartens aufmerksam machen.

Da sie die Möglichkeit erhalten haben, nach Ihren Wünschen zu buchen, möchten wir sie herzlichst bitten diese gebuchten Zeiten auch einzuhalten. Leider ist es uns, durch den großen organisatorischen Aufwand nicht möglich täglich andere Buchungszeiten anzubieten.

Wir werden / müssen hierauf genau schauen und sie bei Überziehung der Buchungszeit auch ansprechen.

Ein Wunsch vieler Eltern und des Personal ist es auch, dass die Kernzeit (von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr) von den Eltern  eingehalten wird. Nur wenn möglichst alle Kinder anwesend sind, kann auch pädagogisch wertvoll gearbeitet werden.

Da eine Kernzeit von vier Stunden gesetzlich vorgeschrieben ist, und die Kinder ja auch abgeholt und gebracht werden müssen ist in unserer

Einrichtung eine Mindestbuchungszeit von 4,25 Stunden täglich festgelegt worden.

Antrag auf Ermäßigung beim Jugendamt

Für alle Kindergartenkinder, die im Jahr 2020 ihr drittes Lebensjahr vollendet haben / vollenden wird ein Zuschuss von bis zu 100,— € gewährt. Sollte aufgrund hoher Buchungszeiten mehr Kindergartenbeitrag anfallen, dann können finanziell nicht so gut gestellte Eltern Antrag auf Übernahme der Kindergartengebühr beim Kreisjugendamt stellen. Antragsformular und Bescheinigung können bei der Kindergartenleitung abgeholt werden. Auch wenn Sie eine Kostenbestätigung für das Finanzamt brauchen, wenden Sie sich bitte dorthin.

Die Beiträge werden weiterhin vom Konto abgebucht, so lange bis der Antrag genehmigt ist. Zuviel gezahlte Beiträge werden zurückerstattet.

Entschuldigen der Kinder bei Krankheit

Informieren Sie uns bitte, wenn Ihr Kind wegen Krankheit oder aus anderen Gründen den Kindergarten nicht besuchen kann. Ein kurzer Anruf in der jeweiligen Gruppe genügt.

Personalparkplatz des Kindergartens

Bitte achten Sie besonders darauf, die Durchfahrt zum Personalparkplatz immer freizulassen! Personal, das um 8.00 Uhr die Arbeit beginnt hat somit  die Möglichkeit an die Personalparkplätze zu gelangen und vermehrt dadurch die Parkmöglichkeiten für die Eltern. Eltern können auch gerne am ehemaligen REWE-Parkplatz parken.

Viele Eltern unterhalten sich noch vor oder nach den Bring- und Holzeiten.  Dies ist natürlich erlaubt und auch wichtig. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, darauf zu achten, dass sich die Kinder in dieser Zeit nicht auf dem Personalparkplatz aufhalten.

Telefonnummern des Kindergartens

Kindergarten allgemein                 09422 / 3006

Vogelnestgruppe                            09422 / 4022982

Drachenhöhlegruppe                     09422 / 4022974

Tausendfüßlergruppe                    09422 / 4022975

Bärenhöhlegruppe                         09422 / 4022976

Zwergerlgruppe                             09422 / 4022978

Fröschegruppe                               09422 / 4022981

E-Mail:      kindergarten.hunderdorf@t-online.de

Internetseite:  www.hunderdorf-kindergarten.de

WICHTIG…    WICHTIG….    WICHTIG….    WICHTIG

Sollten sich bei Ihnen Änderungen ergeben, sei dies bei den Buchungszeiten, einer Änderung der Telefonnummer, des Wohnortes, der Kontodaten ect. … dann müssen diese Änderungen zeitnah und in schriftlicher Form bei der Leitung abgegeben werden!

Personelles

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns auch für die vielen kleinen Aufmerksamkeiten zum Schluss des letzten Kindergartenjahres. Auch wir freuen uns wenn sie mit unserer Arbeit zufrieden sind und uns dies bestätigen.

   Fortbildung

Während des Jahres werden die Mitarbeiter immer wieder Fortbildungsveranstaltungen besuchen. Das Personal, das an diesen Tagen nicht im Kindergarten ist, macht also nicht frei, sondern nimmt an diesen wichtigen Veranstaltungen teil. Ebenso finden in unserer Einrichtung auch Teamfortbildungstage statt. Hierzu kann eine Einrichtung bis zu 5 Schließtage zusätzlich in Anspruch nehmen. Auch wir wollen dies wieder zur Teamarbeit nutzen, wissen aber noch nicht genau, wann dieser Termin sein wird.

Erzieherinnen müssen sich weiterbilden, um auf der Höhe der Zeit zu sein und neue pädagogische Erkenntnisse und Methoden an die Kinder weitergeben zu können.

Personalsituation im Kindergarten

Im Kindergartenjahr 2020 / 2021 sind die Kinderzahlen konstant geblieben. Sowohl die Kindergarten- als auch die Krippengruppen sind sehr gut belegt. Auch die Öffnungszeiten am Nachmittag bleiben bis 16.00 Uhr bestehen.

In unseren Gruppen sind tätig:

In der Vogelnestgruppe ist Frau Jasmin Hofmeister als Erzieherin eingesetzt. Unterstützt wird sie von Frau Gütlhuber. Zusätzlich als Integrationskraft ist Frau Andrea Zitzelsberger in der Gruppe. Ab der Mittagszeit werden die Kolleginnen vorerst noch von Frau Natalie Batt ergänzt. Wir sind noch auf der Suche nach einer Erzieherin, die das übernehmen kann.

In der Drachenhöhle ist  Frau Schedlbauer als Fachkraft tätig und wird von Frau Susanne Kleehart unterstützt. Als Integrationsfachkraft ist hier Frau Filippi eingesetzt.

In der Tausendfüßlergruppe ist als Erzieherin Frau Vetter tätig. Sie wird von Frau Söldner und Frau Cynthia Dobri unterstützt.

In der Bärenhöhle betreuen Frau Engel und Frau Schötz (bis November) ihre Kinder. Frau Batt ist ebenfalls in der Gruppe und übernimmt ab Dezember die Aufgaben von Frau Schötz. Johanna Fronauer ist als  Praktikantin im SPS 1 tätig.

Unsere Zwergerlgruppe wird von Frau Häringer  und Frau Baumann geleitet. Unterstützt werden sie hierbei von Frau Stretz.

Bei den Fröschen, arbeiten Frau Tamara Lermer als Erzieherin. Unterstützt wird sie von Frau Heigl und Frau Franke.

Frau Stadler ist für alle Kinder zuständig und daher mit vielen Leitungstätigkeiten beschäftigt. Auch wird sie in den verschiedenen Gruppen aushelfen und Kolleginnen vertreten. Ebenso übernimmt sie das Mittagessen mit den Kindergartenkindern und unterstützt die Kolleginnen z. B. bei Elterngesprächen.

Im kommenden Jahr sind in der Vogelnest- und der Drachenhöhlegruppe je eine Kinderpflegepraktikantin tätig.

Termine

Herbstbasar des Elternbeirates

Der Herbstbasar des Elternbeirates fällt aufgrund der momentanen Gegebenheiten leider aus.

Gruppenelternabend

Am Dienstag, den 13.Oktober 2020 findet wieder ein Gruppenelternabend mit Bekanntgabe des Elternbeirates statt. Hierzu erhalten sie noch eine gesonderte Einladung.